A Little Party Never Killed Nobody

Von August Dreesbach Verlag

A Little Party Never Killed Nobody

Anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums scheute der August Dreesbach Verlag weder Kosten noch Mühen und machte mit einem rauschenden Fest nicht nur dem großen Gatsby mächtig Konkurrenz. Vor den Verlagsräumen, denen man eine ordentliche Portion Glitzer, Glanz und Gloria verpasst hatte, wurde für die Gratulanten standesgemäß der rote Teppich ausgerollt. Die Gäste kamen zahlreich und im feinsten Zwirn, weshalb es für jeden ein Leichtes war, dem prüfenden Blick des adretten Türstehers Stand zu halten. Zur Begrüßung erhielten alle einen kleinen, goldenen Umschlag, in dem sich wiederum ein kleines, goldenes Los befand. Dieses galt es gut aufzubewahren, da es zu späterer Stunde noch wichtig werden sollte. Zunächst widmete man sich jedoch den Gaumenfreuden des Buffets, gönnte sich einen Martini, lauschte der Jazzband oder versuchte die Tricks des Hütchenspielers zu durchschauen. Doch auch August griff, um der Party die – natürlich goldene – Krone aufzusetzen, tief in seine Trickkiste und faszinierte das staunende Publikum mit einer spektakulär in Szene gesetzten Sektpyramide!

Bei der mitternächtlichen Tombola kamen schließlich die goldenen Lose zum Einsatz, die so manchem glücklichen Gast einen großartigen Gewinn bescherten, bevor die Party wieder weiterging.