Identität und Sicherheit. Vom Staatsdrucker zum Partner für sichere Digitalisierung. | Die Geschichte der Bundesdruckerei von 1763 bis heute.

Michael Kamp

Identität und Sicherheit. Vom Staatsdrucker zum Partner für sichere Digitalisierung.
Die Geschichte der Bundesdruckerei von 1763 bis heute.

34,90 €
Normaler Preis
In den Warenkorb gelegt! Ansicht Warenkorb oder weiter einkaufen.

Michael Kamp

Die Bundesdruckerei mit Sitz in Berlin hat sich weltweit eine Reputation als Spezialist für sichere Identitäten und digitale Infrastrukturen aufgebaut. Sie entwickelt Produkte und komplette Lösungen, um Menschen, Objekte 
und Organisationen zuverlässig zu identifizieren – in der analogen sowie in der digitalen Welt. Eine wichtige Voraussetzung dafür, sensible Prozesse im eGovernment und in der Industrie 4.0 zu schützen.

Dabei blickt das Unternehmen auf eine spannende und wechselvolle über 250-jährige Geschichte zurück, die bis heute eng mit der Geschichte Deutschlands verknüpft ist. 1763 erhielt Georg Jacob Decker vom preußischen König Friedrich II. das Privileg, sämtliche staatlichen Druckaufträge zu erfüllen. Damit wurde der Grundstein für ein Unternehmen gelegt, das für die Produktion von hoheitlichen Identitätsdokumenten, Banknoten und Postwertzeichen steht: vom 18. Jahrhundert über das Deutsche Reich, die beiden Weltkriege und die Nachkriegszeit bis ins neue Jahrtausend. Die Chronik der Bundesdruckerei gibt nicht nur Einblicke in die Unternehmensgeschichte, sondern ist zugleich spannendes Zeugnis deutscher Historie.

Informationen

  • Hardcover mit Schutzumschlag
  • 166 Seiten 
  • 21 × 28 cm
  • ISBN 978-3-96395-006-3