Richard Bauer, hrsg. von der Rosner & Seidl-Stiftung, München

Zwei Münchner Altstadthäuser erzählen Stadtgeschichte
Eine Chronik der Anwesen Dienerstraße 21 und Burgstraße 3

24,95 €
Normaler Preis
In den Warenkorb gelegt! Ansicht Warenkorb oder weiter einkaufen.

Richard Bauer, hrsg. von der Rosner & Seidl-Stiftung, München

Über die zeitliche Entstehung des mittelalterlichen Münchner Stadtgrundrisses gibt es bis heute keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse. Die engere Kernstadt um den zentralen Markt- oder Schrannenplatz (heute Marienplatz) wird in der Regel dem Marktgründer Herzog Heinrich dem Löwen zugeschrieben, doch könnte das um ein rechteckiges Freigelände und ein Achsenkreuz angelegte kleine Oval genauso gut einem erst in der Konsolidierungsphase Münchens nach 1180 festgelegten Konzept entstammen.

Informationen

  • Leinenband
  • 156 Seiten mit 106 Abbildungen
  • 20 × 22,5 cm
  • ISBN 978-3-944334-69-1

Autor

Dr. Richard Bauer war von 1981 bis 2008 Leiter des Stadtarchivs München und von 1984 bis 2010 erster Vorsitzender des Historischen Vereins von Oberbayern. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur Münchner Stadtgeschichte.

»Richard Bauer erzählt diese Episode aus der von obskuren Gestalten wimmelnden Spätbarockzeit mit wunderbarer Süffisanz und vielen wahnwitzigen Details.«

Wolfgang Görl, Süddeutsche Zeitung 12.10.2016